Zusatzfunktion Credo

Credo & fimmotion

Was ist fimmotion?

fimmotion – Die digitale Baufinanzierung der Sparkassen-Finanzportal GmbH bietet Sparkassen-Kunden ein innovatives Kundenerlebnis im Baufinanzierungsprozess. Durch unsere Kopplung von Credo mit fimmotion bieten wir nun auch Ihnen das Beste aus beiden Welten: Automatisiertes Dokumentenmanagement und Anbindung an das zentrale Datenarchiv in OSPlus – und das ganz bequem in Ihrem Credo.

Effektives Dokumenten- und Kommunikationsmanagement

Ihre Vorteile im Überblick

  • Zeitgemäßes Kundenerlebnis durch Dokumenten- und Foto-Uploads zur Übermittlung von Unterlagen
  • (Teil-)Automatisierte Kommunikation durch hinterlegte E-Mails und Statusupdates aus der Anwendung
  • Reduktion von Support-Aufwänden durch intelligente Nutzerführung
  • Volle Transparenz über den Status aller Finanzierungen durch dokumentierten Prozessfortschritt bis zur Vollvalutierung
  • Automatisiertes Dokumentenmanagement durch Zusammenführung von Dokumenten und Anbindung an das Zentrale Datenarchiv (ZDA) in OSPlus

Sparkassen-Finanzportal im Interview

Stephan Risch, Senior Innovation-Manager, Sparkassen-Finanzportal GmbH

 
Welche Vorteile bietet die Kopplung von fimmotion und Credo den Sparkassen?

Durch unsere gemeinsame Kopplung lassen sich Redundanzen signifikant reduzieren. Credo-Anwender können dank der Kopplung bequem auf Endkunden-Dokumente zugreifen und direkt aus Credo heraus Vorgänge anlegen. Die Verknüpfung beider Systeme bietet Sparkassen hier eine enorme Zeitersparnis. Und auch für Sparkassen-Kunden bietet fimmotion viele Vorteile.

Was ist für Sparkassen-Kunden das Besondere an der fimmotion-App?

Der Kunde hat jederzeit den Status seiner Baufinanzierung im Blick und sieht dank praktischer Checklisten, welche Dokumente er der Sparkasse noch liefern muss. So hat er ab dem ersten Beratungsgespräch alle wichtigen Informationen auf seinem Smartphone und erhält vollständige Transparenz über den gesamten Baufinanzierungsprozess.

Wie bewerten Sie den Einführungsaufwand der Kopplung für Sparkassen?

Institute, die bereits fimmotion und Credo im Einsatz haben, können dank der unkomplizierten Bereitstellung der GuideCom schnell von der Kopplung profitieren. Bei Sparkassen, die fimmotion noch nicht einsetzen, dauert die Konfiguration und Administration je nach Sparkasse circa zwei Wochen.

Welche Weiterentwicklungen planen Sie in Zukunft mit fimmotion?

Zunächst möchten wir die Schnittstelle zu Credo noch weiter ausbauen und die verschiedenen Status-Schritte beider Anwendungen miteinander verknüpfen. Zudem arbeiten wir daran, dass Sparkassen fimmmotion in Zukunft auch für ihr Cross Selling im Bereich Versicherungen nutzen können.

Um auch den Firmenkundenbereich abdecken zu können, arbeiten wir derzeit schon mit einigen Pilotsparkassen daran, auch gewerbliche Kredite über unsere App abbilden zu können. Hierzu sind wir ebenfalls mit GuideCom im engen Austausch. In naher Zukunft ist es unser Ziel, dass fimmotion für alle Kunden im S-Immobilienportal verfügbar „“ ist. Hierzu streben wir eine Verknüpfung mit dem Kundenbereich des S-Immobilienportals an, sodass der Kunde schon bald auf ein Dashboard zugreifen kann, mit dem er jederzeit alles zu seiner Baufinanzierung im Blick hat.

Wie beurteilen Sie die Zusammenarbeit mit GuideCom?

Das Besondere an der Zusammenarbeit mit GuideCom ist die Art und Weise, wie Projekte vorangetrieben werden. Genau wie wir ist GuideCom an innovativen und schnellen Lösungen interessiert und begeistert uns mit ihrer fokussierten Arbeitsweise. Wir freuen uns sehr auf die weitere Zusammenarbeit und sind gespannt, welche Projekte noch vor uns liegen.

Vielen Dank für das Interview!

 

Möchten auch Sie Ihren Baufi-Prozess digitalisieren?

Jetzt Angebot anfordern

Angebot anfordern

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder.
Ihre Daten