Interview mit der Frankfurter Sparkasse

Robert Stiehler

Controlling / Geschäftsfeld-Controlling

Einfache Kalkulationen im Aktivgeschäft

 
Wie würden Sie Ihren Arbeitsalltag aktuell in drei Worten beschreiben?

Flexibel. Fokussiert. Zufrieden im Corona bedingten Home-Office.

Welche Rolle spielt Einzelkalkulation für Sie und ihr Haus?

Als zentraler Admin führe ich selber keine Kalkulationen durch, sondern bin für die zentralen Parameter zuständig. Die Anwendung bietet zwar von Haus aus einen sehr hohen Grad an Flexibilität, aber dank der auf unsere individuellen Sparkassenanforderungen hin ausgerichteten Produkteinführung, muss ich selbst hier nur einmal Jahr tätig werden. 
Wir haben die Anwendung Einzelkalkulation schon sehr lange im Einsatz und das Schöne dabei ist, dass sie einfach nebenherläuft. Bei den Kollegen im Markt, die früher mit Excel arbeiten mussten, erfreut sich Einzelkalkulation ebenfalls großer Beliebtheit. 

Welche Funktion schätzen Sie besonders an der Anwendung?

Die Berater können sehr einfach eine mögliche Sonderkondition kalkulieren. Durch den Ausweis der „Kosten der Sonderkondition in Euro“ und die integrierten Soko-Kompetenzstufen hat der Berater direkt im Blick wie weit er dem Kunden entgegenkommen darf / möchte. 

Wie würden Sie die laufende Betreuung durch GuideCom beschreiben?

Wir arbeiten als Frankfurter Sparkasse bereits seit sehr vielen Jahren mit GuideCom zusammen. Für die verschiedenen Fachthemen sind dort jeweils spezialisierte Mitarbeiter für Supportanfragen im Einsatz. Zusätzlich zu dem persönlichen Support würde ich mir ein Ticketsystem wünschen. 
 

 

Weitere spannende Interviews finden Sie in unserer Übersicht

Zu allen Interviews