Neues von GuideCom

Erfolgsfaktor Digitalisierung – Erfolgreiches Ausbildungsmanagement bei der TUI

Bettina Gläser-Krahn (Leiterin Ausbildung, TUI Deutschland)

Die aktuelle Situation hat zahlreiche Auswirkungen auf unser Arbeitsleben: Mitarbeiter halten sich verstärkt im Home Office auf, Meetings finden hauptsächlich online statt. Die eigenen Beschäftigten trotzdem angemessen zu betreuen und den normalen Betrieb aufrecht zu erhalten, kann durchaus eine Herausforderung sein. Als Anbieter der Top HR-Software Magellan verfolgen wir mit unseren Kunden genau dieses Ziel. In unserem heutigen Interview hat uns vor allem interessiert, welche Auswirkungen die aktuelle Situation auf das Ausbildungsmanagement hat:

Wie sieht erfolgreiches Ausbildungsmanagement in Zeiten von Corona aus? Wir haben mit Bettina Gläser-Krahn, Ausbildungsleiterin der TUI Deutschland, über die aktuellen Chancen und Herausforderungen für das Ausbildungsmanagement beim führenden Touristikkonzern gesprochen.

Welche Auswirkungen hat die aktuelle Situation auf Ihr Ausbildungsmanagement?

Bettina Gläser-Krahn:

Viele unserer Auszubildenden halten sich derzeit im Home Office auf – aber das ist kein Problem. Wir sind mit den Azubis online bestens vernetzt und auch auf die so wichtigen Teambesprechungen müssen wir in Zeiten von Corona nicht verzichten. So treffen sich Ausbilder und Azubis auch regelmäßig online und klären alle wichtigen Fragen.

Welche Änderungen ergeben sich im Detail hinsichtlich der Auszubildenden bei Ihnen? Gerade auch im Hinblick auf Remote Work und Home Office?

Bettina Gläser-Krahn:

Zunächst einmal ist ein Teil unserer Azubis mit eigenen Laptops und passender Software ausgestattet oder es werden andere Endgeräte genutzt. Das mobile Arbeiten klappt so weitgehend problemlos – ob sie sich zuhause oder bei ihren Eltern aufhalten. Zusätzlich haben wir für unsere Azubis eine Online-Learning Lounge entwickelt, auf der wir spannende Lerninhalte rund um die Themen Prüfung, Reiseziele und TUI eingestellt haben. Dieses Angebot wird – gerade in Zeiten, in denen mal Leerlauf herrscht – sehr gut angenommen. Und weil das Online-Lernen so gut funktioniert, macht auch der ein oder andere Mitarbeiter die Übungen, um sein Wissen noch einmal aufzufrischen.

Bieten Sie derzeit besondere Maßnahmen zur Betreuung und Unterstützung der Auszubildenden an?

Bettina Gläser-Krahn:

Die TUI verfügt über ein ausgezeichnetes Gesundheitsmanagement – so werden auch die jungen Kollegen jederzeit über die wichtigsten Gesundheits- und Sicherheitsmaßnahmen auf dem Laufenden gehalten. Zudem setzen wir alles daran, unsere Azubis, auch im Home Office, angemessen zu fordern und zu fördern und jederzeit für die Anliegen und Bedenken bereitzustehen. 

Sie haben Magellan Ausbildung jetzt schon seit einiger Zeit im Einsatz. Wie unterstützt Sie unsere digitale Lösung im Arbeitsalltag bzw. im Home Office?

Bettina Gläser-Krahn:

Wir sind heute so froh wie nie, eine digitale Lösung für unser Ausbildungsmanagement zu haben. Die einfache Einsatzplanung in Magellan nutzen wir derzeit natürlich verstärkt, um die Auszubildenden schnell und flexibel aufzuteilen. Und auch für das Thema Berichtshefte und Feedbackgespräche ist Magellan einfach Gold wert. Auf Briefverkehr kann mit Magellan trotz unterschiedlicher Einsatzorte komplett verzichtet und eine lückenlose Betreuung der Azubis sichergestellt werden.

Unsere jungen Talente arbeiten und organisieren sich ganz eigenständig – und das am liebsten online. Natürlich freuen sich alle schon darauf, die Kollegen mal wieder im Büro zu begrüßen, aber dank Magellan können unsere Ausbilder und Auszubildenden ganz flexibel, modern und effizient zusammen arbeiten – das macht uns viel Freude und lässt uns trotz der Krise vorfreudig auf den Ausbildungsstart 2020 blicken. 

Wir bedanken uns für das spannende Gespräch und freuen uns sehr auf die weitere Zusammenarbeit!

Weitere Informationen zur HR-Software Magellan finden Sie HIER.

© GuideCom AG