Neues von GuideCom

Neue Ideen austauschen, über bewährte Strategien diskutieren und smarte Herangehensweisen kennenlernen

All das bot der zweitägige Impuls-Workshop zum Thema Ausbildung bei der GuideCom. Begrüßen durften wir dazu unter anderem die Ausbildungsleiter/innen von unseren Kunden, TUI, Storck, Hansa Flex, Stadtwerke Erfurt, technotrans und Fresenius. In spannenden Workshops und Open Space Formaten konnten sich die Teilnehmer/innen zu dem Thema Ausbildung austauschen. 

Wenn die Teilnehmer/innen an einem Tisch stehen und auf „1,2, 3“ bunte Steinchen in die Mitte fallen lassen, ist das kein Gesellschaftsspiel, sondern ein innovativer Mix aus Workshop und Think-Tank. Bei der Eigenlandmethode wirft man eben diese bunten Steinchen, die je nach Farbe eine andere Aussage und Bewertung besitzen. Damit bewertet man eine aufgestellte These innerhalb weniger Sekunden. So bunt wie die Ansammlung der Steinchen, so bunt und vielfältig waren die Ansichten und Einschätzungen der Teilnehmer/innen. Von Vorstellungen über Anreize für Azubis, bis hin zum Wandel der traditionellen Bewerbersuche wurden Unterschiede diskutiert und Gemeinsamkeiten hervorgehoben.

Im Rahmen von Kleingruppenworkshops tauschten sich unsere Teilnehmer/innen tiefer zu einigen vordefinierten Konzeptansätzen rund ums Thema Ausbildung aus. Dabei hielt unter anderem die Ausbildungsleiterin der TUI, Frau Gläser Krahn, einen interessanten Impulsvortrag, wie Magellan bestmöglich in die Ausbildungsstrategie eingebunden werden kann. TUI lässt sich bereits einige Jahre von Magellan unterstützen, weshalb Frau Gläser Krahn auf einen großen Erfahrungsschatz zurückgreifen kann. Darüber hinaus präsentierte Herr Jürgen Muthig, Leiter Berufsausbildung der Fresenius SE & Co. KGaA ihren Ansatz zur Auswahl und Einsatz einer Lernplattform für Auszubildende.

Der zweite Tag stand unter dem Motto, „Future HR“ Welche Themen werden in Zukunft für den HR-Bereich relevant sein und welche sind die wichtigsten Trends? Wie wichtig wird ein Smart Assistant für Auszubildende und wie kann KI zukünftig das Talent Management beeinflussen?

Nach der gemeinsamen Zeit blickt die GuideCom auf zwei gelungene Tage zurück. Das Feedback der Teilnehmer/innen bestätigt dabei den positiven Eindruck. So schätzt Frau Gläser Krahn die Möglichkeit, sich während des Workshops mit den anderen Ausbildungsleiter/innen zu vernetzen und sich zu aktuellen Fragestellungen auszutauschen.

Nach zwei spannenden und informativen Tagen möchten wir uns noch einmal bei allen Teilnehmer/innen für die spannenden Gespräche bedanken und freuen uns auf die zukünftigen gemeinsamen Projekte! 

© GuideCom GmbH